SMBK Titanic Linz - Berichte

 

Titanic 2016 Plakat
Titanic 2016 Plakat

22. Internationaler Wettbewerb für naturgetreue Schiffsmodelle
des SMBK Titanic Linz (Austria Cup 2016)
&
Schaufahren

Zu den Fotos ....
Zu den Ergebnissen ....

 

 In den letzten Jahren haben wir den Freundschaftsbewerb für naturgetreue Schiffsmodelle als klassischen Bewerb ausgetragen. An zwei Wettkampftagen wurde 2 bis max 3 Läufe durchgeführt und in die Wertung genommen.
Einige Schiffsmodellbau-Kollegen regten an, an den zwei Tagen eine Zeit einzuplanen, in der alle Kapitäne mit ihrenSchiffen länger und vor allem gemeinsam fahren können.

Bei der Planung des heurigen Wettbewerbes diskutierten wir im Klub, ob wir nicht ein gemeinsames Schaufahren durchführen sollten. Verschiedene Zeitpläne und Modalitäten wurden besprochen und schließlich in einer Abstimmung der heurige Durchführungsmodus beschlossen:
Am 1. Tag findet der Wettkampf mit zwei Läufen statt.
Beim gemeinsamen Abend werden die Sieger gekürt.
Am Sonntag, den zweiten Tag, treffen wir uns zum gemeinsamen, gemütllichen Schifferlfahren.

Ob dieser Modus klappt und ob er bei den Teilnehmern ankommt???
Es wird sich zeigen. Es ist bzw. war einen Versuch wert.

 

Konzentrierte Modellschiffkapitäne
Schaufahren und
Kaptänspatent der Jugend
Das 1/2-Stundenrennen der Dampfschiffe
Das 1/2-Stundenrennen
der Dampfschiffe

Riesiges Glück hatten wir am Samstag,  dem Wettkampftag, mit dem traumhaften Frühlingswetter. Den ganzen Samstag kein Wölkchen am Himmel.

So konnten die Läufe der Modellkapitäne zügig abgewickelt werden. Um 13 Uhr fand das 1/2-Stunden Dauerrennen der Dampfschiffmodelle statt.

 

 

Die Baurichter bei der Arbeit
Die Baurichter bei der Arbeit.

Parallel zu den Läufen wurden die Modelle der einzelnen Klassen von den Baurichtern eingehend begutachtet und deren Sauberkeit beim Bau, deren Bauaufwand, ihre Detailtreue zum Original und vieles mehr bewertet.

Dank der raschen Abwicklung und dem Fernbleiben von Regenpausen konnten wir bereits vor 16 Uhr die regulären Wertungsläufe beenden.

Bei der Auswertung zeigte sich, dass in den F4-A Klassen (A1 und A2) jeweils einStechen notwendig wurde. So hatten zum Beispiel in der Klasse F4-A1 gleich 3 Teilnehmer beide Läufe mit 100 Punkten absolviert (Mühlehner Robert, Hosnedl Petr und Ferjancic Bohuslav).

Eine Super-Leistung! Bravo!

 

Die Sieger der Klasse F4-A1
Schaufahren und
Kaptänspatent der Jugend

Am Abend trafen wir uns im Gasthof zum gemeinsamen Abendessen und zur Siegerehrung. Sowohl die Teilnehmer des vorjährigen Austria Cup 2015, als auch die Teilnehmer des 22. Freundschaftsbewerbes wurden mit Urkunden und Plaketten geehrt.

Gratulation an alleTeilnehmer für ihre gezeigten Leistungen!

 

 

 

Am Sonntag gingen wir es gemütlich an. Um 10 Uhr trafen sich die Modellkapitäne zum Schaufahren bzw. zum gemeinsamen Schifferlschippern.

Es gab nur eine grobe Einteilung, um die verschiedenen Modelltypen zusammenzufassen. So gab es zum Beispiel die Rubrik "Graue Flotte", "Schlepper" oder "Segelschiffe". Allerdings konnten die Kapitäne auch zwischendurch mit ihren Modellen das Wasser unsicher machen. Speziell die Dampfschiffe brauchen einiges an Vorlauf für ihren Einsatz.

Schaufahren und Kaptänspatent der Jugend
Schaufahren und
Kaptänspatent der Jugend
Canadisches Boomboot
Canadisches Boomboott

Für die Jugend und Schiffsmodellinteressierten gab es die Möglichkeit das Fahren mit Schiffsmodellen auszuprobieren und ein Kapitänspatent zu erwerben. Dazu stellen wir acht Ramboratoren mit einigen Leichtern zu Verfügung.

Ein Erlebnis war, als bis zu 20 Modelle gleichzeitig am Wasser waren.
Und die Sensation: Ohne Kollision oder Unfall!
Dank der modernen 2,4GHz Fernlenkanlagen war der gleichzeitige Betrieb der Modelle kein Problem.

Ein Formel 1 Tragflächenboot
Ein Formel 1 Tragflächenboot

So sah man einige Modelle am Wasser, die für Wertungsläufe nicht geeignet sind. Einige Modellkapitäne sind nur zum Schaufahren angereist und nutzten das gemeinsame Fahren um ihre Modelle vorzuführen.

Leider zogen im Laufe des Vormittags immer mehr schwarze Wolken auf. Nach Einsetzen des Windes dauerte es nicht mehr lange und der Regen begann.
Es wurde immer ungemütlicher und laut Wetterbericht war auch keine Besserung in Sicht. So wurde das Schaufahren vorzeitig beendet. 

Herzlichen Dank an alle Modellkapitäne die an dem gemeinsamen Schaufahren teilgenommen haben!

Noch eine Bitte zum Abschluss:
Es interessiert uns, was ihr vom neuen Austragungsmodus haltet. Schreibt uns eure Meinung.

 

Herbert Pink

 

Kommentare  

#1 Guest 2018-11-21 13:13
I see you don't monetize your blog, don't waste your traffic, you can earn additional cash every month.
You can use the best adsense alternative for any type of website (they approve all websites), for more
info simply search in gooogle: boorfe's tips monetize your website