SMBK Titanic Linz - Berichte

Beitragsseiten

 

Kapitel 9: Hedonist Hardtop - Der Technikeinbau

 

Decksauflage - die ersten Segmente:
Eine große Herausforderung bei der Hedonist ist, dass das Deck - vor allem im Bereich der Badeplattform - vom Wasser überspült wird.
Sogar beim Original sieht man auf den Fotos, dass der hintere Bereich des Decks mit Wasser bespritzt wird.
Wenn beim Modell ein rascher Stop eingelegt wird, kann man davon ausgehen, dass die nachlaufende Welle das Deck ziemlich unter Wasser setzt.
Umso wichtiger ist ein möglichst dichtes Deck mit seinen Öffnungen.
Man kann aber keinen klassischen Sülrand wie bei Aufbauten einbauen.

Ich habe mir überlegt, eine Nut auszuformen, in die das Deck mit einem senkrechten, verkehrten "Sülrand" eingreift.
In die Nut kommt zusätzlich ein dünner Moosgummi oder etwas Vaseline (oder ähnliches) zur Abdichtung .

Hoffentlich funktioniert meine Überlegung.

Hier seht ihr meine Konstruktion (am Beispiel Spant 6). Die braun eingefärbten Teile gehören zum abnehmbaren Deck. Die beiden anderen Fotos zeigen die Enstehung der ersten Segmente der Decksauflag bzw. Decksabdichtung.

Jetzt konnten die Rumpfkante (Übergang zum Deck) und die Spantenfüsse bearbeitet werden.

Hedonist - Konstruktion der Decksauflage
Hedonist - Konstruktion der Decksauflage
Hedonist - Bau der Decksauflage
Hedonist - Bau der Decksauflage
Hedonist - Bau der Decksauflage
Hedonist - Bau der Decksauflage

 

  Technik-Einbau:

Die beiden äußeren Jets werden gelenkt und mit Rückfahrklappen versehen.
Zur Ansteuerungs sind zumindest zwei Servos notwendig. Ich werde wahrscheinlich vier Servos einbauen und jeden Jet einzeln ansteuern.
Die Einzel-Ansteuerung ermöglicht ein Drehen auf der Stelle und ein Traversieren (ein Fahren quer zur Fahrtrichtung) des Modells.
Ob das in der Praxis sinnvoll ist, kann ich noch nicht beurteilen.
Aber es befriedigt meinen Experimentier- und Spiel-Trieb. Ich stelle mir vor, dass dann interessante Fahrmanöver möglich werden.

Für die einfache Steuerung in Normalfahrt werden die Servos einfach über Mischer gekoppelt.
Soweit meine Absichten: Die Technikrahmen für die Servos lege ich jetzt einmal für 4 Servos aus.

 

Hedonist - Einbaurahmen für Servos
Hedonist - Einbaurahmen für Servos
Hedonist - Einbaurahmen für Servos
Hedonist - Einbaurahmen für Servos

 Auf den beiden seitlichen Einbaurahmen werden jeweils zwei Servos befestigt. 

Beim Heckspant komme ich mit keinem Schraubendreher hin, um das Servobrett anzuschrauben. Mit aufgeklebten Leisten und Einschnitten im Servobrett wird das Servobrett in diesem Bereich mittels "Nut & Feder" fixiert. Im vorderen Bereich wird geschraubt.
Auf den kleinen Sockel am Servobrett wird später ein überlanger Servoarm montiert, der bis zur Mitte des Jets reicht und die Rückfahrklappen ansteuern wird. Er muss erhöht befestigt sein, damit er über dem Jet zu liegen kommt.

Dann musste ich es einfach probieren, wie das mit Antrieb aussehen wird und habe mal probeweise einen Jet im Rumpf plaziert.

 

Hedonist - Technik Einbaurahmen
Hedonist - Technik Einbaurahmen

 

Für die drei Jets mit ihren Reglern und Akkus brauche ich auch Befestigungsmöglichkeiten.
Hier habe ich einfache Bretter mit Rand versehen und in den Rumpf geschraubt. Mit Klettband werden die Technikkomponenten daran festgezurrt. 

 

Hedonist - Technik Einbaurahmen
Hedonist - Technik Einbaurahmen

 

Zur Veranschaulichung habe ich probeweise den mittleren Antriebsstrang lose hineingelegt.
Vor und während der Probefahrt wird mit den Akkus das Gewicht ausgetrimmt und die Längsposition der Akkus ermittelt.
Erst nach Festlegung der richtigen Akku-Position werden die Querstreben der Technikrahmen eingeklebt.

 

 

Hedonist - Ansteuerung der Jets
Hedonist - Ansteuerung der Jetsn

Die Ansteuerung der Jets siehst man auf meiner Konstruktionszeichnung.
Die Rückfahrtsklappe der beiden äußeren Jets werden mit zwei Servos angesteuert.
Dabei erkennt man auch den großen Ruderarm, um über die Mittelachse der Jets zu kommen.

Die Lenkung ist in der Konstruktionszeichnung noch mit einem Server für beide Jets eingezeichnet.
Aber wie bereits geschrieben, habe ich auch hier die Möglichkeit vorgesehen, mit 2 Servos getrennt anzusteuern.

 

 

Hedonist - Einbau Jet-Antrieb
Hedonist - Einbau Jet-Antrieb

 

Jetzt ging es an den Einbau der Jet-Antriebe.
Die Öffnungen im Heckspant und im Rumpfboden wurden an die Jets angepasst. Danach konnten die Jets mit Superkleber fixiert werden.

 

 

 

Hedonist - Einbau der Jet-Antrieb
Hedonist - Einbau der Jet-Antriebe

 

Für die endgültige Festigkeit und Dichtung habe ich die Jets mit Harz vergossen.
Das Harz habe ich mit Baumwollfasern und kleine Leisten am Wegfliessen gehindert.


 

 

 

Hedonist - Einbau der Jet-Antrieb
Hedonist - Einbau der Jet-Antriebe

 

Auch die Öffnungen am Heckspant wurde vergossen.
Dazu habe ich den Rumpf in senkrechter Position fixiert. Die Türen der "Kastl'n" waren dazu sehr hilfreich.

 

Beim Betrachten des Fotos wird eines Offenkundig:
Ich muss wieder mal meine Werkstätte zusammenräumen!!!

 

 

 

 

Kommentare  

#1 Guest 2019-10-17 23:09
Do you have a spam problem on this blog; I also am a blogger, and I was wondering your situation; many of
us have developed some nice practices and we are looking
to exchange methods with others, why not shoot me an e-mail if interested.


my blog post - a good audio system: http://senbasince.mihanblog.com/post/comment/new/29/fromtype/postone/fid/15369771375b9c68f1bccbf/atrty/1536977137/avrvy/0/key/57c03a995f4c2a41b91c7529adf2014b/