SMBK Titanic Linz - Berichte

Beitragsseiten

 

Hedonist Hardtop:    25. Das Hauptdeck

 

 

Hedonist - Hauptdeck Grundplatte
Hedonist - Hauptdeck Grundplatte

 

Weiter geht es mit dem Rohbau. Das nächste Teil ist das Hauptdeck.

Hier seht ihr die Sperrholzgrundplatte des Hauptdecks.
In die Öffnung kommt das Beiboot der Hedonist.
Auf der Unterseite sind der "verkehrte" Sülrand und einige Leisten aufgeklebt damit die Sperrholzplatte eine Stabilität bekommt und sich nicht verzieht.

 

 

Hedonist - Runde Planken des Hauptdecks
Hedonist - Runde Planken des Hauptdecks

Hedonist - Runde Planken des Hauptdecks
Hedonist - Runde Planken des Hauptdecks

Jetzt geht es an die Beplankung des Decks.
Wie aus der Skizze hervorgeht, hat die Hedonist Bodenklappen mit runden Ecken in das Deck eingearbeitet.
Das Verkompliziert die Verlegung der Planken mit der Kalafaterung doch um einiges.
Die Rundungsplanken habe ich aus der Ahorn-Furnier gebohrt (mit passendem Stufenbohrer) und dann mit einer feinen Goldschmiedelaubsäge ausgesägt.
So erhielt ich die runden Plankenstücke.
Da die filigranen Holzstücke leicht brechen, habe ich einige in Reserve ausgesägt.

 

Hedonist - Hauptdeck beplanken
Hedonist - Hauptdeck beplanken

Hedonist - Hauptdeck beplanken
Hedonist - Hauptdeck beplanken

Dann begann ich von der Mitte beginnend das Deck mit den Planken zu belegen.
Hier sieht man auch schon die ersten, abgerundeten Bodenklappen.

 

Die Belegung des Decks mit einzelnen Planken ist bei dieser geringen Plankenbreite ein gewaltiger Aufwand.
Da muss man wirklich überlegen, ob nicht eine ganze Ahorn-Furnierplatte mit aufgezeicheten Trennfugen fast den gleichen Effekt erzielt, aber um Dimensionen weniger Arbeit verursacht.
Aber jetzt habe ich so damit begonnen und werde es auf diese Art fertig machen.

 

Noch ein Zusatz:
Von Kollegen bin ich gefragt worden, wie ich denn die dünnen Furnierstreifen für die Kalafaterung schneide.
Diese Leisten sind aus 0,6mm Mahagonifurnier in einer Breite zwischen 1,5 bis 2mm.
Ürsprünglich haben Roman und ich überlegt, die Streifen mit eine Schlagschere für Papier- oder Kartonzuschnitte zu schneiden. Da ich aber keine geeignete Schlagschere in meinem Bekanntenkreis fand, schnitt ich die Leisten mit einem Cuttermesser.

 

Hedonist - Leisten schneiden für Decksbeplankung
Hedonist - Leisten schneiden
für Decksbeplankung

Das Stahllineal habe ich mit 2 Furnierreststücken auf eine Schnittunterlage gespannt.
Das Furnierblatt wird unter dem Lineal durchgeschoben und klemmt schon von selbst recht gut.
Dann das Lineal noch zusätzlich mit der Hand niedergedrückt und mit dem Cuttermesser die Furnier durchschnitten.
Wichtig dabei ist, dass das Cuttermesser sehr scharf ist und nur mit leichtem Druck geschnitten wird. Lieber 2-3 mal das Messer drüberziehen. Wenn man fester drückt wird die Furnier nicht sauber geschnitten sondern vom Messer "gesprengt" und das Holz bricht entlang des natürlichen Fasernverlaufs.

 

Beim Deck habe ich Planke für Planke, Fugenleiste für Fugenleiste angepasst und aufgeklebt. Eine Sisyphusarbeit!

Seitlich im Bereich des Fensterbandes erweitert sich das Hauptdeck bis in die Mitte der Rumpfseitenwand als Fensterlaibung.
Die seitlichen Teile des Hauptdecks in der Rumpfseitenwand müssen vom mittleren Decksteil getrennt werden, sonst kann man das Deck nicht aus dem Rumpf herausnehmen.

Damit die Beplankung mit den ihren Fugen von Hauptdeck und Seitenteilen zusammenpasst, habe ich die diese mit dem mittleren Hauptdeck mitbeplankt und später mit der Säge wieder abgetrennt.

 

 

Hedonist - Hauptdeck - Sietenteile beplanken
Hedonist - Hauptdeck - Sietenteile beplanken

Hedonist - Hauptdeck beplanken - Seitenteile wieder abtrennen
Hedonist - Hauptdeck beplanken -
Seitenteile wieder abtrennen

Auf dem Foto sieht man, wie das Hauptdeck seitlich erweitert und beplankt wurde.
Dann drehte ich das Deck um und trennte mit einer feinen Säge die seitlichen Teile wieder vom mittleren Teil ab.

 

Hedonist - Hauptdeck beplankt mit Seitenteile
Hedonist - Hauptdeck beplankt mit Seitenteilen

 

 

Hier das fertige Hauptdeck und die vier seitlichen Decksstücke, die in die "Fensterlaibung" des seitlichen Fensterbandes in die Bordwand ragen.

 

Hedonist - Beplankte Hauptdeck im Rumpf
Hedonist - Beplankte Hauptdeck im Rumpf

 

 

Das fertige Hauptdeck im Rumpf.

 

Hedonist - Hauptdeck eingelegt mit Seitenteilen
Hedonist - Hauptdeck eingelegt mit Seitenteilen

Hedonist - Deck-Seitenteile - Hauptdeck herausgenommen
Hedonist - Deck-Seitenteile -
Hauptdeck herausgenommen

 

Und hier noch das Detail der Decks-Seitenteile in der Fensterlaibung des Rumpf-Fensterbandes.
Mit eingelegtem und herausgenommenen Mitteldeck.

 

 

Kommentare  

#1 Guest 2020-01-02 00:30
Hallo, und ein frohes neues Jahr.

Ich bin gerade zufällig auf Ihre Seite gestoßen. Ich mache seit Jahren Modellbau. LKW,s im Maßstab 1 : 14. Zur Zeit mache ich meine Zweite Yacht. Aber ich muss sagen, dass was Sie Bauen, ist der absolute Hammer. Ich verneige mich.

Ich würde gerne die Yacht fertig sehen.
Bin gespannt.

Bis dahin wünsche ich Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Gruß
Peter Klein