SMBK Titanic Linz - Berichte

Beitragsseiten

 

Hedonist Hardtop:    26. Der Bootshangar

 

Der Bootshangar ist auf dem Hauptdeck angebracht und dient zur Unterbringung des Mini-Beobootes der Hedonist. Zum Rein-/Rausbugsieren des Beibootes lässt sich der Bootshangar nach oben klappen.

Auf der Oberseite des Hangars ist eine gepolsterte Liegeflächen angebracht.  Davor, Richtung Bug, befindet sich eine Sitz-/Liegekombination mit einer kleinen Bar.

 

Hedonist - Bau des Bootshangars
Hedonist - Bau des Bootshangars

Hedonist - Bau des Bootshangars
Hedonist - Bau des Bootshangars

 Nach Plan wurden die Teile für den Bootshangar ausgeschnitten und Schritt für Schritt zusammengeklebt.


Am Foto seht ihr wieder meine alten Bleiakkus als Fixier- und Beschwerungswerkzeug im Einsatz.


Um eventuell das Beiboot unterzubringen, habe ich beim Hangar keine durchgehenden Spanten verbaut, sondern den Innenraum möglichst frei gehalten. Das hat einen stabilen Aufbau natürlich etwas erschwert.

 

 

Hedonist - Bau des Bootshangars und der Liegefläche
Hedonist - Bau des Bootshangars
und der Liegefläche

Hedonist - Bau des Bootshangars
Hedonist - Bau des Bootshangars

Jetzt kam die Sitz- und Liegekombination an die Reihe.
Am zweiten Foto seht ihr, wie die gesamte Einheit auf das Hauptdeck plaziert werden wird.
Das spitze Ende des Hangars wurde mit Sperrholz stabilisert und dann mit Balsholz ausgeformt.
Mit Folienstift habe ich die Konturen des Holzes eingezeichnet. Leider ist der Stift vom Balsaholz aufgesaugt worden und die Striche sind verlaufen. Macht aber nichts, da kommt Blech bzw. Mahagoni drüber.

 

Jetzt kam die Mahagonibeplankung an die Reihe.
Die Oberseite des Hangars und teilweise auch bei der Liegecouch wurde mit der Ahorn/Mahagoni-Decksbeplankung versehen.

Hedonist - Bau des Bootshangars
Hedonist - Bau des Bootshangars

Hedonist - Bau des Bootshangars
Hedonist - Bau des Bootshangars

Hedonist - Bau des Bootshangars
Hedonist - Bau des Bootshangars

 

 

 

Hedonist - Bau des Bootshangars und der Liegefläche
Hedonist - Bau des Bootshangars
und der Liegefläche

Der bewegliche Teil des Bootshangars ist mit drei Scharnieren am Fixteil befestigt.
Diese Scharniere fertigte ich selbst, damit sie im Maßstab und Aussehen dem Original entsprechen.
Das Foto zeigt den Bau der Scharniere. Sie müssen jetzt noch poliert und verchromt werden.

Die Messing-Achse ist mit Hammerschlägen an einem Ende leicht gestaucht. So kann die Achse nicht durchrutschen.


 

 

 

Die beiden Teile des Bootshangars werden nun mit den Scharnieren verbunden und der Fixteil wird mit dem Hauptdeck verschraubt. Jetzt kann der bewegliche Teil des Bootshangars auf- und zugeklappt werden. Zur Führung beim Öffnen und zur Stabilisierung in der geschlossenen Position dienen zwei gebogene Leisten am Deck.

Hedonist - Bau des Bootshangars und der Liegefläche
Hedonist - Bau des Bootshangars
und der Liegefläche

Hedonist - Bau des Bootshangars und der Liegefläche
Hedonist - Bau des Bootshangars
und der Liegefläche

Hedonist - Bau des Bootshangars und der Liegefläche
Hedonist - Bau des Bootshangars
und der Liegefläche

 

 

 

Hedonist - Bau des Bootshangars
Hedonist - Bau des Bootshangars

Hedonist - Bau des Bootshangars
Hedonist - Bau des Bootshangars

Nun wird heckseitige Abschluss des Bootshangars fertig gestellt.
Das Heckende wird durch eine verchromte Einfassung geschützt und optisch aufgewertet.
Ich klebte dünnen Karton an das Heck, um Schablonen für das Blech zu erhalten.
Am zweiten Foto seht ihr bereits das vorbereitete Heck und die zugeschnittenen und gebogenen Messingblechteile.

 

 

Hedonist - Bau des Bootshangars
Hedonist - Bau des Bootshangars

Hedonist - Bau des Bootshangars
Hedonist - Bau des Bootshangars

Nach einigen Punktverlötungen nahm ich den Blechkorpus herunter und verlötete den Rest.
Auch hier galt, nur ganz kurze Lötzeiten mit einem starken Lötkolben, damit die Punktlötungen nicht aufgehen.
Am Foto seht ihr den Hangar-Abschluss mit dem grob poliertem Blechteil.

 

 

 

Kommentare  

#1 Guest 2020-01-02 00:30
Hallo, und ein frohes neues Jahr.

Ich bin gerade zufällig auf Ihre Seite gestoßen. Ich mache seit Jahren Modellbau. LKW,s im Maßstab 1 : 14. Zur Zeit mache ich meine Zweite Yacht. Aber ich muss sagen, dass was Sie Bauen, ist der absolute Hammer. Ich verneige mich.

Ich würde gerne die Yacht fertig sehen.
Bin gespannt.

Bis dahin wünsche ich Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Gruß
Peter Klein